Verbinde dich mit uns

HI, WONACH SUCHST DU?

ALLES-HANDBALL.DE
0

Damen-Ddorf

FORTUNA DÜSSELDORF VERZICHTET AUF AUFSTIEGSRUNDE

Kreisläuferin Clara Engel wird in der nächsten Saison noch einmal in der dritten Liga spielen. Foto: Fortuna Düsseldorf

Die Drittliga-Handballerinnen von Fortuna Düsseldorf haben ihre Meldung zur Aufstiegsrunde in die 2. Bundesliga zurückgezogen. Die Entscheidung teilten Dieter vom Dorff und Klaus Allnoch dem Deutschen Handballbund am Donnerstagmittag schriftlich mit. Die Clubverantwortlichen begründeten den Verzicht mit steigenden Coronazahlen und dem “bevorstehenden dritten Lockdown”. Angesichts dieser Tatsachen habe man die Entscheidung getroffen, nicht an der Aufstiegsrunde teilzunehmen.

“Die Gesundheit unserer Sportlerinnen hat für uns Vorrang”, sagen vom Dorff und Allnoch unisono. “In der kommenden Saison werden wir in der dritten Loga antreten und hoffen, dass wir dann endlich eine vollständige Saison spielen können.”

Fortuna Düsseldorf hätte in der Vorrunden-Gruppe Süd am 1./2. Mai ursprünglich beim SV Allensbach und eine Woche später gegen den ESV Regensburg gespielt. In der Gruppe Nord treten der Frankfurter HC, der MTV Heide und der TV Aldekerk an.

Geschrieben von

Schreibe einen Kommentar

You must be logged in to post a comment Login

Hinterlasse eine Antwort

Anzeige

Ebenfalls interessant

News

Auf dem Handballfeld war Panagiota Petridou, die von allen immer nur „Rocky“ genannt wurde, nicht immer eine angenehme Zeitgenossin. Doch die freche Art brachte...

Damen-BL

Die beiden Handball-Zweitligisten aus dem Bergischen Land verfolgen in der Vorbereitung auf die kommende Saison unterschiedliche Wege. Die älteste Mannschaft in der zweiten Handball-Bundesliga...

News

In den vergangenen Jahren war die Resonanz auf die Schiedsrichterlehrgänge nicht sehr groß. Mit bis zu zehn Lehrgangsteilnehmern war die Anzahl der neuen Schiedsrichter...

Verbandsliga Damen

Als Sascha und Sven Heinzemann das damalige Team CDG/Grün-Weiß Wuppertal übernahmen, war es für den Klassenerhalt trotz spürbarer Leistungssteigerung zu spät. Die gute Arbeit...