Verbinde dich mit uns

HI, WONACH SUCHST DU?

ALLES-HANDBALL.DE
0

Herren-BL

BHC HAT NACHFOLGER FÜR HINZE GEFUNDEN

Jamal Naji wird 2022 Trainer beim BHC. © TuSEM Essen

Die Nachfolge von BHC-Trainer Sebastian Hinze ist geklärt. Jamal Naji, derzeit noch bei Tusem Essen unter Vertrag, wird zum 1. Juli 2022 neuer Cheftrainer, wenn Kultfigur Hinze dem Bergischen den Rücken zukehrt und stattdessen zu den Rhein-Neckar Löwen wechselt.

Viel wollten die BHC-Verantwortlichen nicht zu der Verpflichtung sagen – weder zu möglichen Ablösemodalitäten noch zur Vertragslaufzeit. Nur so viel gaben die Macher des BHC in einer knappen Pressemitteilung bekannt: Jamal Naji, 35-jähriger Politikwissenschaftler, hat am Wochenende einen “langfristigen Kontrakt bei den Bergischen Löwen” unterschrieben.

“Mit Blick auf und aus Respekt vor der Vertragsbindung von Jamal bei Tusem Essen, die bis zum 30. Juni 2022 definiert ist, möchten wir diese Nachricht nicht ausführlicher kommunizieren”, ließ BHC-Geschäftsführer Jörg Föste verlautbaren, konnte am Ende aber nicht verhehlen, dass man beim BHC “sehr glücklich darüber” ist, “diesen hochveranlagten Trainer in unserem Team begrüßen zu dürfen”. Der Zeitpunkt für die Entscheidung sei gut, da man sich jetzt ohne Personaldebatte auf die Aufgaben der bevorstehenden Saison konzentrieren könne. Die beginnt für den BHC am Mittwoch, 8. September, mit einem Auswärtsspiel beim TuS N-Lübbecke. Das geht aus der Terminierung der ersten fünf Spieltage hervor, die die LIQUI MOLY HBL jetzt festgelegt hat.

  • Mittwoch, 8.9.21, 19.05 – TuS N-Lübbecke vs. Bergischer HC
  • Sonntag, 12.9.21, 16 Uhr – Bergischer HC vs. HSV Hamburg
  • Sonntag, 19.9.21, 16 Uhr – TSV Hannover-Burgdorf vs. Bergischer HC
  • Donnerstag, 23.9.21, 19.05 – Bergischer HC – TVB Stuttgart
  • Donnerstag, 30.9.21, 19.05 – Frisch Auf Göppingen vs. Bergischer HC

Ob bei diesen ersten fünf Spieltagen Kreisläufer Tom Bergner immer dabei sein wird, ist dabei unklar. Der BHC hat den 21-Jährigen mit einem Zweitspielrecht für den Zweitligisten Tusem Essen ausgestattet. Föste begründet dies damit, dass Bergner in der aktuellen Phase seiner Entwicklung vor allem Spielpraxis benötige. Nachdem er die Vorbereitung noch bei den Bergischen Löwen absolviert, wird er vermehrt in Essen trainieren und spielen. “Wir wissen ihn in besten Händen und sind uns sicher, dass ihn das folgende Jahr erheblich weiterbringen wird”, so Föste.

TuSEM-Trainer Jamal Naji dürfte sich über diese Personalien besonders freuen, lernt er auf diese Weise doch schon einen seiner zukünftigen Spieler im Bergischen Land kennen.

Geschrieben von

Schreibe einen Kommentar

You must be logged in to post a comment Login

Hinterlasse eine Antwort

Anzeige

Ebenfalls interessant

News

Auf dem Handballfeld war Panagiota Petridou, die von allen immer nur „Rocky“ genannt wurde, nicht immer eine angenehme Zeitgenossin. Doch die freche Art brachte...

Damen-BL

Die beiden Handball-Zweitligisten aus dem Bergischen Land verfolgen in der Vorbereitung auf die kommende Saison unterschiedliche Wege. Die älteste Mannschaft in der zweiten Handball-Bundesliga...

News

In den vergangenen Jahren war die Resonanz auf die Schiedsrichterlehrgänge nicht sehr groß. Mit bis zu zehn Lehrgangsteilnehmern war die Anzahl der neuen Schiedsrichter...

Verbandsliga Damen

Als Sascha und Sven Heinzemann das damalige Team CDG/Grün-Weiß Wuppertal übernahmen, war es für den Klassenerhalt trotz spürbarer Leistungssteigerung zu spät. Die gute Arbeit...