Alles Handball Das Magazin

Kontakt | Impressum

DAS HANDBALL MAGAZIN DER REGION DÜSSELDORF

Home

ART Düsseldorf von der DKB Handball-Bundesliga (HBL) für den 2. Platz im Wettbewerb „Vorbildliche Talentförderung im Handball-Amateurbereich" ausgezeichnet.


Mark Schober, Mitglied der Geschäftsführung der HBL, überreichte Wolfgang Böhr, Vorsitzender der Handballabteilung des ART, die Auszeichnung sowie einen Scheck über 3.000 Euro, die der Jugendabteilung zugutekommen


Als nicht Selbstverständlich sah Schober, wenn die Strukturen im Jugendbereich wie bei einem Bundesligisten aufrechterhalten werden, wenn die Senioren in die Amateurklasse absteigen. „Das ist dem Verein hoch anzurechnen“ lobte er die ART Verantwortlichen.  "Beim ART sind Top-Trainer am Werk, die Arbeit an den Schulen ist sehr gut“, begründete er die Honorierung.

Markus Hausdorf

Foto: privat

DEUTSCHE A-JUGEND MEISTERIN

Auch wenn die Region Düsseldorf im Jugendhandball nur durch SG Ratingen und ART Düsseldorf im männl. Bereich vertreten ist, kann die SG Unterrath sich als Deutscher Meister fühlen…


Sie ist 18 Jahre jung, hübsch und ist Deutscher Meisterin. Kyra Teixeira da Silva, eine Düsseldorferin mit portugiesischen Wurzeln, feiert im Juni ihren größten sportlichen Erfolg mit der weiblichen A-Jugend des TSV Bayer Leverkusen. Beim Final Four-Turnier in Buxtehude wurde die Linkshänderin Deutsche A-Jugend-Meisterin.

Vor gerade einmal vier Jahren begann Kyra Teixeira da Silva mit dem Handballsport. Damals begann sie bei der SG Unterrath.


„Ich habe damals mit vielen Mädels aus der heutigen A-Jugend des ART zusammen gespielt“,

erinnert sich die 18-Jährige. „Zwei Jahre habe ich bei der SG Unterrath gespielt. Als es aber keine weibliche A-Jugend gab, musste ich den Verein verlassen und habe mich für ein Jahr beim Neusser HV angeschlossen.“

Dort lief es so gut, dass sie bei Bayer Leverkusen ein Probetraining absolvierte. Beim Nachwuchs der „Elfen“ stellte man ihr Potenzial fest und verpflichtete das Talent aus Düsseldorf. Gleich in ihrer ersten Saison gelang ihr das, wovon viele ein Leben lang träumen – sie gewann völlig überraschend die Deutsche Meisterschaft mit Leverkusen.

Nach einer Bänderüberdehnung und einem Kapselriss wurde Kyra Teixeira da Silva rechtzeitig zum Final Four wieder fit. Im Halbfinale setzte man sich gegen Gastgeber Buxtehuder SV und im Finale gegen die HSG Blomberg-Lippe durch. „Das war wirklich ein so cooles Erlebnis, das gesamte Wochenende im Norden der Republik hat uns allen viel Spaß bereitet und sicherlich hat es auch eine lange Saison gekrönt“, berichtete die Düsseldorferin.

„Irgendwie war ich nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft schon etwas geschockt“, erinnert sich Kyra Teixeira da Silva. „Bis wir alle unseren sportlichen Erfolg realisiert haben, hat es schon eine ganze Zeit gedauert. Der Erfolg ist aber umso höher zu bewerten, da wir ausschließlich mit Spielerinnen aus dem jüngeren Jahrgang angetreten sind.“

Neben der Deutschen Meisterschaft hat die 18-Jährige noch ihr Abitur erfolgreich absolviert. Aktuell strebt sie ein Studium im Bereich Dienstleistungsmanagement an. Zudem möchte sie auch in Leverkusen weiterhin Handball spielen. „Dort habe ich die Chance mich weiterzuentwickeln“, sagt die Linkshänderin. „Vielleicht können wir unseren sportlichen Erfolg in der neuen Spielzeit ja noch einmal wiederholen.“In der wenigen Freizeit, die dem Teeny noch bleibt, trifft sie gerne ihre Freunde oder geht in Düsseldorf shoppen.

Ab und an ist die junge Handballerin auch in der Altstadt zu finden. „Ich bin froh, dass meine Freunde viel Verständnis für den Handballsport und mich aufbringen“, sagt die Deutsch-Portugiesin, die in den Ferien immer in der Nähe von Porto Urlaub macht und dort Kraft für ihren Handball tankt.

Markus Hausdorf

Foto: privat

ART MACHT KASSE…   MIT DER JUGEND!